The event is in the past.

la., 15.07.2023 Burgruine Forchtenberg, Forchtenberg

Brass in the Ruins 2023

Das besondere Blechbläserfestival

Funkelnde Blechbläsermusik in alten Gemäuern

Das einzigartige Konzept von Brass in the Ruins: Ein schöner Sommerabend, die alte Burgruine von Forchtenberg mit Blick auf das malerische Kochertal mit seinen Weinbergen. An vielen Ständen gibt es Leckereien, dazu ein Gläschen Wein vom Rebenhof Fröscher – und aus dem großen Gewölbekeller ertönt hochkarätige Blechbläsermusik. Was könnte schöner sein?

Billetter

Erwachsene - Sitzplatz - frei Platzwahl

22,00 € (inkl. bookingavgift)

10+1

Salg avsluttet

Was bedeutet das?

Kinder - Sitzplatz - frei Platzwahl

8,00 € (inkl. bookingavgift)

10+1

Salg avsluttet

Was bedeutet das?

Für Schüler von 8-13 Jahren

Vis mer

Jugendliche - Sitzplatz - frei Platzwahl

14,00 € (inkl. bookingavgift)

10+1

Salg avsluttet

Was bedeutet das?

Für Jugendliche/Schüler von 14-17 Jahren

Vis mer




Informationen zu Versand und Zahlung

la., 15.07.2023
Innslipp: 17:00
Starter: 18:00
Ende: 23:00

Burgruine Forchtenberg
Kreuzweg 11
DE-74670 Forchtenberg

Evangelische Kirchengemeinde Forchtenberg Brass in the Ruins
Kirchgasse 14
DE-74670 Forchtenberg

Brass in the Ruins 2023

Wir freuen uns ganz besonders, dass wir Sie 2023 wieder zum beliebten Blechbläserfestival Brass in the Ruins einladen dürfen. Es ist bereits das zwölfte Mal.

Am Samstag, den 15.07.2023 werden auf der Burgruine Forchtenberg wieder hervorragende Bläser und Bläserinnen ihr Blech zum Klingen bringen:

Der Posaunenchor Niedernhall-Forchtenberg
Young Brass Stuttgart
FG Brass
Hohenlohe Brass

In den Pausen: FraasBrass

Kinder ab 8 Jahren benötigen ein Ticket.

Leider gibt es direkt an der Ruine keine Parkplätze für die Festivalbesucher. Wir empfehlen in der Bahnhofstraße oder im Gewerbegebiet Allmand zu parken und den Shuttlebus ab Busbahnhof Forchtenberg/Brücke zu nutzen. Zu Fuß braucht man ca. 15 Minuten.

Der Posaunenchor Niedernhall-Forchtenberg

Der Chor unter Leitung von Stephan Bystricky ist es ein Heimspiel – nicht zuletzt, weil Mitglieder auch bei der Organisation des Festivals mitwirken. Es hat sich in der Region und darüber hinaus herumgesprochen: Die Konzerte sind ein Genuss! Die Bläserinnen und Bläser nehmen uns mit auf eine bunte, abwechslungsreiche Reise durch die Bläserliteratur. Sie werden uns mit moderner Bläsermusik, klangvollen Choralbearbeitungen und bekannten Melodien begeistern.



Young Brass Stuttgart

Hinter Young Brass Stuttgart verbergen sich die vereinigten Blechbläserensembles der Stuttgarter Musikschule unter Leitung der erfolgreichen Trompetenpädagogen Florian Schiessler, Fabian Beck und Fabian Volle. Und die Jungmusiker müssen sich keinesfalls verstecken: Die Nachwuchstalente aus der Landeshauptstadt sind vielfache Bundespreisträger bei „Jugend musiziert“ und haben uns bei Brass in the Ruins schon mehrfach groß aufgespielt. Sie werden staunen!



FG Brass

Die deutsche Trompeterin Elisabeth Fessler (Harmonic Brass) und der US-Posaunist Cristian Ganicenco (Cincinnati Symphony Orchestra, Cincinnati Pops) präsentieren als FG Brass ihr „Loop the Classics”. Mit Trompete, Posaune und Loop Station geht die Reise los von Barock bis Jazz, von Pachelbel bis Piazzolla. Das Konzept ist neu und einzigartig: Fessler und Ganicenco sind weltweit die ersten Blechbläser, die bei einem klassischen Live-Konzert eine Loop Station einsetzen. Das Ergebnis ist atemberaubend: Zwei Spitzenmusiker live auf der Bühne, begleitet von ihren eigenen, live eingespielten Klängen. Ein musikalisches Erlebnis, bei dem Altes auf Neues trifft, Technik auf Virtuosität, Kammermusik auf den Klangeindruck eines ganzen Orchesters.



Hohenlohe Brass

Brass in the Ruins – dazu gehört traditionell das renommierte Blechbläserensemble Hohenlohe Brass. Dieses Jahr heißt ihr Programm „Nordlichter“, alles dreht sich um Skandinavien. Mit 14 Blechbläsern und einem Schlagzeuger spielt Hohenlohe Brass u.a. Werke von Carl Nielsen, Edvard Grieg, Jean Sibelius und ABBA. Die Stücke wurde größtenteils eigens für Hohenlohe Brass arrangiert. So entstanden spannende Neuentdeckungen bekannter Klassiker. Finlandia, die Peer Gynt Suite oder Dancing Queen nur mit Blechbläsern? Oh ja! Freuen Sie sich mit uns auf dieses virtuose Ensemble unter Leitung von Michael Böttcher.



FraasBrass

FraasBrass ist eine Stuttgarter Blechbläser Gruppe, die sich 2012 gegründet hat. Bei den meisten Bläsern liegen die Anfänge des Musizierens in der Posaunenchorarbeit, der sie teilweise über Jahrzehnte hinweg treu geblieben sind. Die Gruppe will aber über das gewöhnliche Repertoire eines Posaunenchors hinausgehen und auch anspruchsvolle Stücke der Posaunenchorliteratur zur Aufführung bringen. Das Repertoire umfasst barocke, klassische und romantische Bläsermusik bis hin zu Spirituals, Gospels und modernen Choralbegleitungen.