Fri, 6/24/22 Altes Rathaus, Leipzig

Wort trifft Ton - Literarisch-musikalischer Abend

mit Wolf Gregis und Jesse Cole

Am 24. Juni, 20 Uhr, findet ein literarisch-musikalischer Abend im Festsaal des Alten Rathauses statt. Unter dem Titel „Wort trifft Ton“ stellt Wolf Gregis, Soldat und Autor, sein Buch „Sandseele“ vor, in dem er seine Erlebnisse im Afghanistankrieg verarbeitet hat. Der Musiker Jesse Cole, der den Soundtrack „SAND – Some are never done“ zum Buch verfasst hat, wird den Abend musikalisch begleiten.

Tickets

Freie Platzwahl

€0.00

Sales ended





Shipping and Payment Information

Fri, 6/24/22
Entry: 7:30 pm
Start: 8:00 pm

Altes Rathaus
Markt 1
DE-04109 Leipzig

Hieronymus-Lotter-Gesellschaft
Böttchergäßchen 3
DE-04109 Leipzig

Wort trifft Ton - Literarisch-musikalischer Abend

Am 24. Juni, 20 Uhr, findet ein literarisch-musikalischer Abend im Festsaal des Alten Rathauses statt. Unter dem Titel „Wort trifft Ton“ stellt Wolf Gregis, Soldat und Autor, sein Buch „Sandseele“ vor, in dem er seine Erlebnisse im Afghanistankrieg verarbeitet hat. Der Musiker Jesse Cole, der den Soundtrack „SAND – Some are never done“ zum Buch verfasst hat, wird den Abend musikalisch begleiten.
Der Inhalt des Romans setzt ein im Afghanistan des Jahres 2008. Der Stabilisierungseinsatz der internationalen Schutztruppe ISAF kippt. Die Taliban erheben sich im ganzen Land und drängen auch die Bundeswehrsoldaten in ihre Feldlager zurück. Eine gemeinsame deutsch-afghanische Operation soll das Blatt zugunsten der Schutztruppe wenden. Ziel ist der gefährlichste Distrikt des Nordens: Chahar Darreh in der Provinz Kunduz. Zehn Jahre lang hat der ehemalige Bundeswehroffizier Martin Küfer seine Erinnerung an diese Operation verdrängt. Als er nach einem Anschlag in Mazar-e-Sharif unerwartet seinen afghanischen Freund Abdul in der Tagesschau erkennt, holt ihn die Vergangenheit ein.
Der Abend wird gemeinsam veranstaltet von der Hieronymus-Lotter-Gesellschaft, dem Freundeskreis der Bundeswehr Leipzig und dem Bund Deutscher Einsatzveteranen.
Der Eintritt ist kostenfrei, um eine Spende wird gebeten. Reservierungen können vorab gemacht werden unter info@lotter-gesellschaft.de.