Sa., 22.09.18 Liederhalle-Beethovensaal, Stuttgart

Worship Symphony

als Cross Over alter und neuer Lobpreismusik

Albert Frey und die Outbreakband wagen sich mit der Oekumenischen Philharmonie und vielen weiteren bekannten Musikern und Solisten am 22. September an ein völlig neues Konzept:
Der Verbindung des Sounds zweier Rock- und Popbands mit dem Klang eines Sinfonieorchesters. Auf einer musikalischen Reise durch alle Stilepochen.

Tickets

Verkauf beendet

Sa., 22.09.18
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Liederhalle-Beethovensaal
Berliner Platz 1-3
DE-70174 Stuttgart

GCM Gospel Concert Management
Rosenstr. 9
DE-70794 Filderstadt

Worship Symphony



Zu allen Zeiten haben Menschen Gott mit ihrer Musik geehrt. Seine Anbetung verbindet Menschen über Generationen, Konfessionen und Kulturen hinweg.

Der Begriff des „Deo Gloria“ (Gott allein die Ehre) von Johann Sebastian Bach ist Leitmotiv vieler symphonischer und oratorischer Werke, die in seiner Nachfolge von anderen klassischen Komponisten wie Ludwig van Beethoven, Franz Schubert oder Felix Mendelssohn Bartholdy geschaffen wurden.

Auch heute legt eine neue Generation von Interpreten, unter ihnen Albert Frey und die Outbreakband, Zeugnisse ihres tiefen Glaubens ab. Gemeinsam mit der Oekumenischen Philharmonie und vielen weiteren bekannten Musikern und Solisten wagen sie sich am 22. September an ein völlig neues Konzept: der Verbindung des Sounds zweier Rock- und Popbands mit dem Klang eines Sinfonieorchesters. Auf einer musikalischen Reise durch alle Stilepochen.

Der musikalische Gottesdienst in einer großartigen Kombination von alten und neuen musikalischen Formen verspricht ein Erlebnis gewaltiger Klangvielfalt. „Ich bin überzeugt, dass der Abend nicht nur ein künstlerischer Genuss wird, sondern prophetische Bedeutung für unsere zerrissene Kultur geistlicher Musik hat“, so Albert Frey, der mit „Wild & Weise“ soeben ein Album aus Deutsch-Rock, Blues und Pop speziell für die Männerseele vorgelegt hat. Darüber hinaus begeistert er sich schon immer auch für alte Choräle, die er neu arrangiert. Eine Vorliebe, die er mit der Oekumenischen Philharmonie teilt.

Unter Leitung ihres Dirigenten Frank Christian Aranowski möchte das Orchester das klassisch musikalische Erbe im Zeitalter einer weltanschaulichen Beliebigkeit unter einem klaren geistigen und geistlichen Aspekt neu entdecken und erleben lassen. Es widmet sich vor allem solcher Musik, die von Herzen kommt und wieder zu Herzen gehen soll – zur Erbauung, Ermutigung und Bereicherung. Dabei legen die professionellen, zum Teil noch in anderen Berufsorchestern tätigen Musiker besonderen Wert darauf, auch als Gemeinschaft zusammenzuwachsen, in der christliche Nächstenliebe untereinander gelebt wird.

Einen ganz ähnlichen Background haben die Mitglieder der Outbreakband rund um Mia und Juri Friesen. Ursprünglich verwurzelt im Glaubenszentrums Live, ist ihr innovativer, leidenschaftlicher Band-Sound längst eine feste Größe in der deutschsprachigen Lobpreismusik-Szene. Mal unterlegt mit vom Techno entlehnten Beats, mal hymnisch eingängig bilden ihre Songs einen idealen Fundus für alle, die Inspirationen zur Gestaltung des eigenen Gottesdienstes suchen. "Das größte Lob für uns ist, wenn uns Menschen sagen, dass sie durch unsere Texte und Melodien Gott gespürt, gehört und erlebt haben."

Wenn drei so hochkarätige Ensembles unter der Ägide von Friedemann Meussling – Studienleiter an der Christlichen Musik- und Kunstakademie – erstmalig und einmalig zusammenwirken, sollte man unbedingt dabei sein.

Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten, Behinderte, Schwerbehindert, Arbeitslose und Alleinerziehende.

Outbreakband

Outbreakband

Die Outbreakband - so stellt sie sich selbst vor:
Wir lieben die Musik. Wir lieben den Menschen. Wir lieben Gott. Und noch mehr lieben wir es, diese drei Dinge zu verbinden. Wir verstehen uns in erster Linie als eine Gruppe von Menschen, die Gott erlebt hat und diese wunderbare Erfahrung anderen zugänglich machen will. Unser Instrument hierfür ist die Musik. Wir sind die Outbreakband.



Albert Frey

Albert Frey

Seit 1982 engagiert sich Albert Frey als Songwriter, Produzent und Lobpreisleiter in der christlichen Musikarbeit und hat in den vergangenen Jahren mehr als 120 Kompositionen veröffentlicht und auf über 50 CD-Produktionen mitgewirkt – unter anderem für den Hänssler-Verlag und bei Gerth Medien. Seine Lieder, CDs, Seminare und Konzerte prägen eine neue deutschsprachige Lobpreiskultur in vielen Gruppen und Gemeinden. Es geht ihm um eine ehrliche Begegnung mit Gott und um Anbetung „Im Geist und in der Wahrheit".
Er empfindet es als Privileg, hauptsächlich in der christlichen Musikszene arbeiten zu können. „Ich möchte Christen helfen, ihren Glauben von Herzen auszudrücken“, beschreibt Frey seine Arbeit. Textideen und „Melodiefetzen“ kommen ihm oft beim Bibellesen, während des Gottesdienstes oder der persönlichen Gebetszeit. „Ich denke dann, was mich bewegt, bewegt auch andere“, sagt Albert Fry. Ob Gebetskonzert, Praise Party, Lobpreisgottesdienst, Evangelisation, Seminar oder Konferenz, es geht immer um eins: Gott zu begegnen. Seit Februar 2001 ist er mit Andrea Adams-Frey verheiratet. Als Team ergänzen sie sich auch in ihren musikalischen Begabungen. Daraus sind mittlerweile viele gemeinsame Projekte entstanden. In ihrem Live-Programm nehmen die beiden die Zuhörer mit auf eine innere Reise, die dort beginnt, wo jeder persönlich steht, und in der Begegnung mit Gott ihr Ziel findet. Lachen, weinen, staunen, tanzen - und die Freiheit der Kinder Gottes erleben.



Mia Friesen

Mia Friesen

Mia Friesen, halbe Norwegerin, geboren in Wuppertal und aufgewachsen in Südafrika, ist Co-Pastorin der Urban Life Church in Ludwigsburg, freie Rednerin, Songwriterin und Sängerin der Outbreakband. Sie ist verheiratet mit Juri. Gemeinsam haben sie drei Kinder im Alter von 7-12.



Juri Friesen

Juri Friesen

Juri Friesen ist ein leidenschaftlicher Lobpreisleiter und Bandleader der wohl bekanntesten Worship-Band aus Deutschland, der Outbreakband. Er hat mit seiner Band in den letzten Jahren in vielen Bereichen den deutschen Lobpreisbereich nachhaltig geprägt. Er ist Gründer der School of Worship in Bad Gandersheim und ist seit 2015 Musikpastor in der Urban Life Church Ludwigsburg. Er ist in Kirgistan geboren und verheiratet mit Mia. Gemeinsam haben sie 3 Kinder im Alter von 7-13.