Sa., 22.09.18, Stuttgart

Worship Symphony

als Cross Over alter und neuer Lobpreismusik

Albert Frey und die Outbreakband wagen sich mit der Oekumenischen Philharmonie und vielen weiteren bekannten Musikern und Solisten am 22. September an ein völlig neues Konzept:
Der Verbindung des Sounds zweier Rock- und Popbands mit dem Klang eines Sinfonieorchesters. Auf einer musikalischen Reise durch alle Stilepochen.

Tickets

Kategorie 1 - Parkett

45,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 1 - Parkett ermäßigt

39,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 1 - Parkett ansteigend

45,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 1 - Parkett ansteigend ermäßigt

39,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 2 - Parkett

39,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 2 - Parkett ermäßigt

33,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 2 - Parkett ansteigend

39,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 2 - Parkett ansteigend ermäßigt

33,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 3 - Parkett

33,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 3 - Parkett ermäßigt

27,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 4 - Parkett

27,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Kategorie 4 - Parkett ermäßigt

21,00 € (inkl. VVK-Gebühren)

Infos anzeigen
Verkaufsende: 15.09.18

Sa., 22.09.18
Einlass: 19:30 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Liederhalle-Beethovensaal
Berliner Platz 1-3
DE-70174 Stuttgart

GCM Gospel Concert Management
Rosenstr. 9
DE - 70794 Filderstadt

Worship Symphony



Zu allen Zeiten haben Menschen Gott mit ihrer Musik geehrt. Seine Anbetung verbindet Menschen über Generationen, Konfessionen und Kulturen hinweg.

Der Begriff des „Deo Gloria“ (Gott allein die Ehre) von Johann Sebastian Bach ist Leitmotiv vieler symphonischer und oratorischer Werke, die in seiner Nachfolge von anderen klassischen Komponisten wie Ludwig van Beethoven, Franz Schubert oder Felix Mendelssohn Bartholdy geschaffen wurden.

Auch heute legt eine neue Generation von Interpreten, unter ihnen Albert Frey und die Outbreakband, Zeugnisse ihres tiefen Glaubens ab. Gemeinsam mit der Oekumenischen Philharmonie und vielen weiteren bekannten Musikern und Solisten wagen sie sich am 22. September an ein völlig neues Konzept: der Verbindung des Sounds zweier Rock- und Popbands mit dem Klang eines Sinfonieorchesters. Auf einer musikalischen Reise durch alle Stilepochen.

Der musikalische Gottesdienst in einer großartigen Kombination von alten und neuen musikalischen Formen verspricht ein Erlebnis gewaltiger Klangvielfalt. „Ich bin überzeugt, dass der Abend nicht nur ein künstlerischer Genuss wird, sondern prophetische Bedeutung für unsere zerrissene Kultur geistlicher Musik hat“, so Albert Frey, der mit „Wild & Weise“ soeben ein Album aus Deutsch-Rock, Blues und Pop speziell für die Männerseele vorgelegt hat. Darüber hinaus begeistert er sich schon immer auch für alte Choräle, die er neu arrangiert. Eine Vorliebe, die er mit der Oekumenischen Philharmonie teilt.

Unter Leitung ihres Dirigenten Frank Christian Aranowski möchte das Orchester das klassisch musikalische Erbe im Zeitalter einer weltanschaulichen Beliebigkeit unter einem klaren geistigen und geistlichen Aspekt neu entdecken und erleben lassen. Es widmet sich vor allem solcher Musik, die von Herzen kommt und wieder zu Herzen gehen soll – zur Erbauung, Ermutigung und Bereicherung. Dabei legen die professionellen, zum Teil noch in anderen Berufsorchestern tätigen Musiker besonderen Wert darauf, auch als Gemeinschaft zusammenzuwachsen, in der christliche Nächstenliebe untereinander gelebt wird.

Einen ganz ähnlichen Background haben die Mitglieder der Outbreakband rund um Mia und Juri Friesen. Ursprünglich verwurzelt im Glaubenszentrums Live, ist ihr innovativer, leidenschaftlicher Band-Sound längst eine feste Größe in der deutschsprachigen Lobpreismusik-Szene. Mal unterlegt mit vom Techno entlehnten Beats, mal hymnisch eingängig bilden ihre Songs einen idealen Fundus für alle, die Inspirationen zur Gestaltung des eigenen Gottesdienstes suchen. "Das größte Lob für uns ist, wenn uns Menschen sagen, dass sie durch unsere Texte und Melodien Gott gespürt, gehört und erlebt haben."

Wenn drei so hochkarätige Ensembles unter der Ägide von Friedemann Meussling – Studienleiter an der Christlichen Musik- und Kunstakademie – erstmalig und einmalig zusammenwirken, sollte man unbedingt dabei sein.

09.30 Uhr

Einlass

10.00 Uhr

Session mit Gernot Elsner

12.00 Uhr

Session mit Konstantin Kruse

14.30 Uhr

Session mit Josh und Debs Walker

16.30 Uhr

Schulevangelisationsseminar mit Good Weather Forecast

16.30 Uhr

Leiterschaft Seminar mit Josh und Debs Walkers

16.30 Uhr

City Outreach und Reformationsausstellung

18.30 Uhr

Einlass Holy Spirit Night

19.00 Uhr

Vorprogramm

19.30 Uhr

Holy Spirit Night mit Kuno (Matthias Kuhn)

Ermäßigungen gelten für Schüler und Studenten, Behinderte, Schwerbehindert, Arbeitslose und Alleinerziehende.

Outbreakband

Outbreakband

Die Outbreakband - so stellt sie sich selbst vor:
Wir lieben die Musik. Wir lieben den Menschen. Wir lieben Gott. Und noch mehr lieben wir es, diese drei Dinge zu verbinden. Wir verstehen uns in erster Linie als eine Gruppe von Menschen, die Gott erlebt hat und diese wunderbare Erfahrung anderen zugänglich machen will. Unser Instrument hierfür ist die Musik. Wir sind die Outbreakband.



Albert Frey

Albert Frey

Albert Frey ist Songwriter und Musikproduzent. Seine zahlreichen Lieder und CDs prägen eine neue deutschsprachige Musikkultur in vielen Kirchen und Gemeinden. Kunstvoll und doch nachvollziehbar bringen seine Texte und Melodien ewige Wahrheiten für unsere Zeit zum Ausdruck. Seine Solo-Alben "Anker in der Zeit" und "Für den König" erfreuen sich bei Hörern unterschiedlicher Gruppierungen und Altersstufen seit vielen Jahren ungebremster Beliebtheit. Auch live finden sich in seiner einladenden und verbindenden Art die unterschiedlichsten Menschen wieder. Albert Freys aktuelles Soloalbum "Urklang" reflektiert die über Jahre hinweg gesammelten Lebens-und Glaubenserfahrungen des Songwriters: Musik und Texte, die aus uralten Quellen schöpfen, und Sounds und Themen, die ihn zur Zeit bewegen und begeistern. Gemeinsam singen Andrea und Albert von der Herrlichkeit Gottes und der Zerbrechlichkeit der Menschen. Die beiden stehen für einen ganzheitlichen Glauben, der Negatives nicht verschweigt, für Musik aus der Tiefe der Seele. Mit ihrem Konzertprogramm aus bekannten und neuen Liedern laden sie ein auf eine innere Reise: tiefsinnig und seelsorgerlich, kantig und kämpferisch, frei und ausgelassen, dankbar und ehrfürchtig. Mit ihrer Band aus Profimusikern sorgen sie für höchsten musikalischen Genuss mit akustisch geprägter Popmusik, mal zum Zuhören, mal zum Mitsingen und -feiern.



Mia Friesen

Mia Friesen

Ich bin eine sehr glückliche Ehefrau und Mutter von 3 Legenden. Sänger und Songwriter in der Outbreakband. Sprecherin für sämtliche Events und Hochzeiten.



Juri Friesen

Juri Friesen

Juri Friesen ist ein leidenschaftlicher Lobpreisleiter und Bandleader der wohl bekanntesten Worship-Band aus Deutschland, der Outbreakband. Er hat mit seiner Band in den letzten Jahren in vielen Bereichen den deutschen Lobpreisbereich nachhaltig geprägt. Er ist Gründer der School of Worship in Bad Gandersheim und ist seit 2015 Musikpastor in der Urban Life Church Ludwigsburg. Er ist in Kirgistan geboren und verheiratet mit Mia. Gemeinsam haben sie 3 Kinder im Alter von 7-13.