Sa., 24.02.18 Schuppen A, Dresden

ONE LOVE JAM

Mit fil_da_elephant, DAVEE, Capo di Capi, KEVIN NEUMANN, Freispruch, BENJAMIN FORGIVEN (von Codex 21) und den O`Bros treten an diesem Abend die vielleicht bekanntesten deutschen Gospelrapper gemeinsam auf.
Außerdem gibt es ein OPEN MIC für alle anwesenden GospelRap Musiker.

In freundlicher Zusammenarbeit mit dem CVJM Sachsen e.V.

Tickets

Stehplatz - freie Platzauswahl

13,50 € (inkl. VVK-Gebühren)

Verkauf beendet




Sa., 24.02.18
Einlass: 18:00 Uhr
Beginn: 19:00 Uhr

Schuppen A
Uferstraße 14
DE-01097 Dresden

ASPHALT DIAMANT
Brunnenwiesenweg 11
DE - 73732 Esslingen

ONE LOVE JAM

Seit 2013 versammelt sich die aktuelle deutsche GospelRapSzene regelmäßig zu gemeinsamen Konzerten. 2013 in Esslingen, 2016 auf dem CHRISTIVAL, 2017 in Oberhausen und jetzt - 2018 - in Dresden! Old School, New School, Trap, Storytelling, Party... Stilmäßig wird wieder alles vertreten sein. Inhaltlich geht es klar um Jesus!

ASPHALT DIAMANT hat sich zum Ziel gesetzt mit deutschem Gospelrap GEMEINSAM anspruchsvolle und erfolgreiche Musik zu machen. 7 verschiedene Crews, die sich gegenseitig unterstützen. Keine Konkurrenz. Kein Neid. Außerdem unterstützt ASPHALT DIAMANT die komplette Gospelrap Szene, in dem regelmäßig Projekte anderer Musiker beworben werden. Wir wollen es einfach ein bisschen mehr wie Jesus machen.

Euch erwarten 7 Crews, also ein RICHTIG fettes Programm auf der Bühne!
(fil_da_elephant, DAVEE, Capo di Capi, KEVIN NEUMANN, Freispruch, BENJAMIN FORGIVEN (von Codex 21), O`Bros)

Zum Ende haben anwesende Gospelrapper auch selbst die Möglichkeit die Stage zu entern. Beim OPEN MIC kannst Du Deinen Song performen. Den Beat dafür bitte auf USB Stick mitbringen.
(nur .mp3 oder .wav. Keine Songs über 4 Minuten, nur GospelRap, kein Soundcheck vorab, keine Erstattung von Fahrtkosten oder Aufwand, keine Garantie für den Auftritt bei Verspätungen oder technischen Problemen. Ach ja: Und keine Einhorntattoos. Einfach so. Aus Prinzip.)

7 Artists aus ganz Deutschland, dann OPEN MIC für alle interessierten GospelRap Musiker.

Parkplätze direkt am Haus

Alle Bands und das christliche Streetwearlabel BAUMWOLLBETON werden ihren Merch dabei haben. Es lohnt sich also, ein paar Euro mehr dabei zu haben.

Es wird einfache Speisen und Getränke zu erwerben geben.

Wer aus der Ferne anreist – und vielleicht noch Dresden besichtigen möchte – dem sei verraten, dass sie zwei Übernachtungsmöglichkeiten direkt am Veranstaltungsort befinden:
· CVJM Jugendschiff (www.cvjm-jugendschiff.de)
· Schiffsherberge Pöppelmann (www.schiffshostel.de)

Bahnhof DD-Neustadt /zu Fuß 600 m bis zur Elbe über Antonstr /Uferstr.; Rad-/Fußweg nach rechts 200 m gehen

Capo Di Capi

Capo Di Capi

Capo di Capi wurde 2005, nach einer Underground-Rap Vergangenheit, neu gegründet. Es folgte ihr erstes Gospel-Rap Album "Für Dich" (2009), ihr Mixtape "Das könnte dein Leben verändern" (2010), das Album "AUF WEISSEM STEIN" (2013) und das kostenlose Album "DREIVIERDREI" (2015). Wer nun glaubt, die Musik von Capo di Capi wäre nur etwas für Christen, der irrt sich. Mit ihrem einzigartigen neuen Sound begeistern sie Höhrer überall in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Vor Allem Hörer, die auf Tiefgang Wert legen und es dennoch gern krachen lassen, kommen bei der Rap-Crew aus Augsburg auf ihre Kosten.



fil_da_elephant

fil_da_elephant

fil_da_elephant erzählt aus einem bewegten Leben mit guten und bitteren Momenten und vom Glauben auch in schweren Zeiten. Das packt der bekennende Reimfanatiker auf frische Beats, wie man sie selten hört! Mal mit Sänger, mal mit Tanzcrew, mal ganz alleine.



Davee

Davee

Seit 2007 reist DAVEE durch die Republik. WORSHIPHOP nennt er sein Schaffen. Eine Kombination aus Worship und Hiphop. Rap zur Ehre Gottes. Texte voller Hoffnung aber auch von den eigenen Glaubenskämpfen prägen seine Songs.



Kevin Neumann

Kevin Neumann

Mit seinem Titel "Gedanke für Gedanke" wurde Kevin Neumann zum "SongTalent 2015" gekürt. Im Februar 2016 erschien dann endlich das Debütalbum "Himmelswelten". Doch schon vor seinem Release war der 26-jährige Wahl-Berliner leidenschaftlich auf Jugendevents, Straßen-Gigs und in Gefängnissen unterwegs, um Herzen für Jesus zu erreichen. Was ihn antreibt, ist die Liebe zu Gott und zur Musik. Beats und Melodien inspirieren ihn enorm. Texte entstehen in seinem Kopf - Texte, deren Wirkung man sich als Zuhörer nur schwer entziehen kann.



O'Bros

O'Bros

Wir sind Maxi und Alex, zwei (leibliche) Brüder aus München.
Musik machen wir schon seit wir denken können, spielen in einigen Worship-Bands, hatten jahrelang Einzelunterricht in Klavier und Schlagzeug, haben in Orchester, Bigband und Chören gespielt/gesungen, schreiben schon seit der Grundschule unsere eigenen Songs und seit ungefähr sieben Jahren auch HipHop-Beats. Die Musik war also neben einer authentischen Beziehung zu Gott schon immer ein zentrales Element unseres Lebens. Dabei schreiben wir sowohl unsere Texte, als auch die Beats gemeinsam und komplett selbst.
Unsere Vision ist:
GOTT ehren - CHRISTEN ermutigen - gute MUSIK machen. Wir wollen nicht uns, unsere Performance oder unsere Fähigkeiten in den Mittelpunkt stellen, sondern den Fokus voll auf Gott halten und IHN durch unsere Musik groß machen. Wir verbinden seine gute Nachricht mit modernem Beats. ER ist unser Bandleader, unsere musikalische und lyrische Inspiration und wir wollen IHM mit allem was wir tun etwas zurückgeben von dem, was er uns geschenkt hat und was er für uns tut! Diese Form von Anbetung nennen wir Worship-Hop.
Live wollen wir immer maximal einheizen und gleichzeitig den Zuhörern etwas von Gottes Liebe mitgeben.



Freispruch

Freispruch

Worte haben Macht. Die beiden Rapper Christian Pfeifer (Bremen) und Benjamin Bohnert (Karlsruhe) - beide Jahrgang 1982 - sehen darin nicht nur eine künstlerische Verantwortung, sondern gleichzeitig die Chance, einen positiven Einfluss auf andere Menschenauszuüben. So begannen sie 1998 als rap-begeisterte Teenager mit viel jugendlichem Leichtsinn und unverschämt-naivem Idealismus eine ernsthafte Alternative zu dem damals - wie heute - oftmals destruktiven oder einfach nur banalen Hip Hop zu schaffen. Viele Jahre später steht Freispruch immer noch für tiefsinnigen, geistreichen und intelligenten Deutschrap, den man als HipHop-Fan einfach gerne hört und der zugleich die Möglichkeit bietet, das Leben neu zu reflektieren. Dabei wird schnell klar, dass ihr musikalisches Schaffen unzertrennlich mit ihrem Glauben an Gott verbunden ist. Trotzdem können beide gut auf den erhobenen Zeigefinger verzichten und kommen stattdessen mit ausgestreckter Hand daher.



BENJAMIN FORGIVEN

BENJAMIN FORGIVEN

Schon seit 2010 mit CODEX 21 unterwegs, veröffentlicht Benjamin Forgiven 2018 sein erstes Soloalbum „für immer“. Wie schon bei Codex21 produzierte BF alle Beats selbst und erstellt so ein Album, bei dem jede Silbe und jeder Soundpart perfekt zueinander passen. Auf der Bühne reißt der Sympathieträger jeden mit seiner Liebe mit!