Sa., 16.11.19 Hoffnungskirche Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg

„Halleluja, Leonard Cohen!“

Wie der Jude Leonard Cohen Gott lobte, Jesus suchte und unsere Herzen berührte

„Halleluja, Leonard Cohen!“
Wie der Jude Leonard Cohen Gott lobte, Jesus suchte und unsere Herzen berührte
Sein Lied „Halleluja“ trifft Menschen ins Herz. Uwe Birnstein erzählt, wie Leonard Cohen lebte und was er glaubte. Dazu Musik mit Michael & Jenai Ketelaar und Frank Koine.

Tickets

Sitzplätze | freie Platzwahl

11,80 € (inkl. VVK-Gebühren)


Verkaufsende: 16.11.19




Informationen zu Versand und Zahlung

Sa., 16.11.19
Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 19:30 Uhr

Hoffnungskirche Wittenberg
Fleischerstraße 11/12
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

LICHT AN! KONZERTE Wittenberg e.V. c./o. Jörg Schütze
Friedrichstrasse 120
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

„Halleluja, Leonard Cohen!“

Bis ins hohe Alter stand der 2016 verstorbene Poet und Liedermacher Leonard Cohen auf der
Bühne, schrieb und sang Gedichte und Lieder, die unzählige Menschen bis heute berühren.
Mit tiefem Respekt lobte er Gott. In vielen seiner Lieder griff Leonard Cohen
Geschichten und Personen der Bibel auf. In seinem Welthit „Halleluja“ beschrieb er, wie Israels
König David die Abgründe der Liebe erlebte. Als Jude aus frommem Haus kannte und
schätzte Cohen den Reichtum der biblischen Überlieferung.
Der Theologe und Publizist Uwe Birnstein gibt Einblicke in den jüdisch-mystischen Glauben
Cohens. Er geht der Frage nach, warum das Lied „Halleluja“ auch Menschen berührt, die mit
dem von den Kirchen vermittelten Glauben nicht mehr viel anfangen können. Und er zeigt,
wie unerwartet nah sich Leonard Cohen Jesus fühlte.

Neben seinem Vortrag präsentiert das „Wittenberg Acoustic Cohen Project“ Lieder von
Leonard Cohen.

Ab 12 Jahren benötigen Kinder ein Ticket.

Uwe Birnstein

Uwe Birnstein

Eigentlich wollte Uwe Birnstein Pastor werden. Während seines Theologiestudiums entdeckte er die Welt des Journalismus, schrieb Bücher und arbeitete fürs Radio – und wurde nach dem Examen Journalist. Er publizierte an die 30 Bücher, arbeitete für Hörfunk und Fernsehen. Seine Themen liegen im fruchtbaren Niemandsland zwischen Glaube und Kultur. Da, wo Ungewohntes blüht und ziemlich viel erlaubt ist. Da, wo es nicht um oberflächliches Geplänkel geht, sondern um das, was Menschen gut tut, was sie herausfordert und sie dem Sinn und sich selbst näher bringt. Seine Kunden aus Kirchen, aus der Kulturszene und der Wirtschaft schätzen die Verlässlichkeit von Birnsteins Büro und dessen bewährtes Netzwerk erstklassiger Grafiker und Texter, Fotografen und Musiker.