Fr., 25.06.21 Stadthaus Lutherstadt Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg

Comedy & Musik "Tatsächlich Liebe" - Alle drei

Das neue Programm Klaus-André Eickhoff & Torsten Hebel live

Zwei erfahrene Künstlerpersönlichkeiten teilen sich am letzten Juni-Wochenende im Witten-berger Stadthaus die Bühne. Der eine, Torsten Hebel, ist Komödiant, Kabarettist, Schauspieler und – Achtung: Theologe! Der andere, Klaus-André Eickhoff, sitzt am Klavier und singt herzer-wärmend vom kleinen Alltag und großen Gefühlen. Gemeinsam gestalten sie mit einen Mix aus Comedy, Musik, Humor und Tiefgang.

Alle drei Konzerte zum günstigen Preis
Fr., 25.06.21 - 19:30 Uhr
Sa., 26.06.21 - 19:30 Uhr
So., 27.06.21 - 18:00 Uhr

Hinweis
Aufgrund der aktuellen Situation rund um den Corona-Virus kann leider keine ursprünglich geplante Messe stattfinden und von den 3 Abenden bleibt leider nur noch einer übrig:
Hier geht es zur Veranstaltung am 26.06.2021

Tickets

Sitzplatz - freie Platzwahl

22,40 € (inkl. VVK-Gebühren)

Verkauf beendet

Infos anzeigen




Informationen zu Versand und Zahlung

Fr., 25.06.21

Stadthaus Lutherstadt Wittenberg
Mauerstraße 18
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

LICHT AN! KONZERTE Wittenberg e.V. c./o. Jörg Schütze
Friedrichstrasse 120
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

Comedy & Musik "Tatsächlich Liebe" - Alle drei

„Tatsächlich Liebe!“ - Comedy und Songs mit Tiefgang Torsten Hebel und Klaus-André Eickhoff mit neuem Bühnenprogramm Zwei erfahrene Künstlerpersönlichkeiten teilen sich am letzten Juni-Wochenende im Witten-berger Stadthaus die Bühne. Der eine, Torsten Hebel, ist Komödiant, Kabarettist, Schauspieler und – Achtung: Theologe! Der andere, Klaus-André Eickhoff, sitzt am Klavier und singt herzer-wärmend vom kleinen Alltag und großen Gefühlen. Gemeinsam haben sie mit ihrem Mix aus Comedy, Musik, Humor und Tiefgang schon viele Menschen bewegt – eben nicht nur gut un-terhalten. Denn Hebel und Eickhoff geht es um mehr. „Tatsächlich Liebe“ haben sie ihr neues Programm genannt, in dem sie aberwitzig und selbst-ironisch den großen Fragen des Lebens auf den Zahn fühlen. Wozu sind wir hier? Worum geht es im Leben tatsächlich? Dass sie diese Fragen aber auch ernst nehmen und nicht nur durch den Kakao ziehen, ist die große Stärke ihres neuen Programms. Die in uns angelegte Sehn-sucht – woher kommt sie? Und lässt sie sich vielleicht doch stillen? Torsten Hebel und Klaus-André Eickhoff wagen den Blick über den Tellerrand und suchen humorvoll und authentisch nach Antworten. Das geht – bei allem Witz und aller Ironie – tief un-ter die Haut. Genau das macht dieses Programm so einzigartig. Es ist ein Fest für die Lachmus-keln – aber eben auch für Herz und Seele und noch viel mehr. Die einzelnen Abende „ Herz & Seele“, „Schmetterlinge & Nachbarn“ und „Das Große & Ganze“ sind, natürlich auch „ohne Wissens-Nachteile“ einzeln erlebbar. Für alle drei Veranstaltungen gibt es einen interessanten Paketpreis. Die Abendveranstaltungen sind Teil der 2. Wittenberger Achtsamkeitstage „So lebt Wittenberg– Auch?!“ Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr organisieren der Verein „Licht an! Konzerte“, das Katharina von Bora-Hospiz und die Hoffnungskirche diese besondere Veranstaltung . Wittenberg ist eine Stadt mit vielen interessanten Projekten und einer vielfältigen Kulturlandschaft. Doch nicht immer weiß man das. Mit diesem Messe-Projekt wollen die Organisatoren den Wittenbergern und ihren Gästen diese Vielfalt näher bringen. Hochwertige Kultur und Information zum Alltagsleben sind vom 25. bis 27. Juni im Stadthaus in einer besonderen gemeinsamen Form zu erleben.

Nach der erfolgreichen Premiere im letzten Jahr organisieren der Verein „Licht an! Konzerte“, das Katharina von Bora-Hospiz und die Hoffnungskirche diese besondere Veranstaltung verbunden mit einem Kulturevent vom 25. bis 27. Juni im Stadthaus. Wittenberg ist eine Stadt mit vielen interessanten Projekten und einer vielfältigen Kulturlandschaft. Doch nicht immer weiß man das. Mit diesem Messe-Projekt wollen die Organisatoren den Wittenbergern und ihren Gästen diese Vielfalt näher bringen. Hochwertige Kultur und Information zum Alltagsleben sind vom 25. bis 27. Juni im Stadthaus in einer besonderen gemeinsamen Form zu erleben. Die Einladung gilt Vereinen und Initiativen, die sich aus unterschiedlichen Anlässen gegründet haben und die das Leben in der Stadt bereichern. Diese Messe bietet die Möglichkeit, Projekte, Initiativen, Vereine vorzustellen, sich zu vernetzen und sich zu informieren. Der Eintritt zur Messe tagsüber ist kostenfrei, für die Abendveranstaltungen wird Eintritt erhoben. An den Abenden werden Liedermacher und Schauspieler Klaus-André Eickhoff und Theologe und Kabarettist Torsten Hebel ihr neues Bühnenprogramm „Tatsächlich Liebe“ in drei besonderen Teilen vorstellen. Weiterhin besteht die Möglichkeit, in kurzen Vorträgen, Workshops oder Podiumsgesprächen am Tag auf besondere Initiativen hinzuweisen. Die Idee zur Messe „So lebt Wittenberg – auch?!“ wurde unter anderem auch von Veranstaltungsformaten wie dem „Weihnachtsmarkt der Vereine“ oder dem Selbsthilfe-Forum inspiriert und wird auch von der Stadt unterstützt. Am Abend in den Pausen aber besonders am Sonnabend und Sonntag ist zwischen 11 und 18 Uhr die Messe der Wittenberger Achtsamkeitstage unter dem Motto: „So lebt Wittenberg – auch?!“ geöffnet.

Torsten Hebel

Torsten Hebel

Er ist Tischler, Schauspieler, Theologe, Kabarettist, Evangelist, Jugend- und Sozialarbeiter. Torsten Hebel, Jahrgang 1965, hat in seinem Leben schon viel gemacht und viel erlebt. Er hat Krisen überstanden, Zweifel gehabt, sich an Gott geklammert, mit Leidenschaft seine Berufung gelebt.

Lange Zeit war er Evangelist, z. B. bei JesusHouse oder dem Christival. Zweifel und Fragen drängten ihn dann in eine andere Richtung. Er zog nach Berlin und gründete das sozial-kulturelle Projekt blu:boks für benachteiligte Kinder und Jugendliche.

Torsten ist verheiratet mit Maja und die beiden haben zwei Kinder.



Klaus-André Eickhoff

Klaus-André Eickhoff

- 1972 geboren in Celle, eingeschult in Uelzen
- Erstes Schuljahr in White Bear Lake, Minnesota, USA
- Ab 1980 aufgewachsen in Sierning, Oberösterreich
- 1992-1998 Studium in Salzburg und Salamanca (Publizistik- und Kommunikationswissenschaften, Englisch, Spanisch)
- 1998-1999 Pressearbeit im Oberösterreich-Tourismus
- Seit 2000 frei- und hauptberuflicher Liedermacher
- Drei Jahre Paderborn, sechs Jahre Aachen, seit Oktober 2009 in Wiesbaden
- Zahlreiche CDs, Preise und Auszeichnungen
- Songtexter für diverse Künstler und Projekte
- Seit 2013 Moderator der TV-Sendung "Gott sei Dank!" (ERF Medien).