sob., 21.03.2020 Hoffnungskirche Wittenberg, Lutherstadt Wittenberg

Fabian Vogt von Duo Camillo "Altarnative Wahrheiten"

Musikkabarett für Weiter-Denker

Manches ist einfach zu schön, um wahr zu sein. Nur was? Höchste Zeit, sich auf eine unglaublich unterhaltsame Entdeckungsreise nach dem „Wahren Schönen Guten“ zu machen, das sich so gerne in unserem absurden Alltag versteckt.
Frech, lustvoll und mit unbändigem Spaß am Improvisieren macht Fabian Vogt von Duo Camillo den Fakten-Check: Hält das Leben, was es verspricht? Schau’n wir mal!

Bilety

Sitzplatz | freie Platzwahl

11,80 € (zawiera opłatę rezerwacyjną)


Sprzedający: 21.03.2020




Informationen zu Versand und Zahlung

sob., 21.03.2020
Wstęp: 19:00
Początek: 20:00

Hoffnungskirche Wittenberg
Fleischerstraße 11/12
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

LICHT AN! KONZERTE Wittenberg e.V. c./o. Jörg Schütze
Friedrichstrasse 120
DE-06886 Lutherstadt Wittenberg

Fabian Vogt von Duo Camillo "Altarnative Wahrheiten"

Fabian Vogt von Duo Camillo
Altarnative Wahrheiten
Musikkabarett für Weiter-Denker

Manches ist einfach zu schön, um wahr zu sein. Nur was? Höchste Zeit, sich auf eine unglaublich unterhaltsame Entdeckungsreise nach dem „Wahren Schönen Guten“ zu machen, das sich so gerne in unserem absurden Alltag versteckt. Frech, lustvoll und mit unbändigem Spaß am Improvisieren macht Fabian Vogt von Duo Camillo den Fakten-Check: Hält das Leben, was es verspricht?
Schau’n wir mal!

Seit 30 Jahren macht Fabian Vogt die deutschen Bühnen unsicher und spürt dabei besonders gern den Spielarten des Glaubens nach. Tatsache ist: Wer den Verbalakrobaten einmal live erlebt hat, der ruft noch wochenlang: „Das kann doch nicht wahr sein!“ Ist es Fabian Vogt ist Schriftsteller, Pfarrer und Künstler. Vielen ist er als Initiator der „Lichtkirche“ bekannt, eines der beliebtesten Angebote im Wittenberger „Reformationssommer“ 2017.

Ab 12 Jahren benötigen Kinder ein Ticket.

Fabian Vogt

Fabian Vogt

Ich liebe Geschichten. Und ich liebe es, Geschichten zu erzählen. In Romanen, als Kabarettist, auf der Theaterbühne, im Radio, auf der Kanzel – oder bei kreativen „Kommunikationsprojekten“, die ich seit 2018 mit einer Teilzeit-Stelle für die Evangelische Kirche in Hessen und Nassau entwickle. Weil ich nach dem Abitur nicht sofort wusste, was aus mir werden soll, habe ich einfach alles studiert, was mich damals bewegt hat: Germanistik, Theologie, Film- und Theaterwissenschaften und Gesang. Und siehe da: Alles, was ich dabei gelernt habe, kann ich bis heute mit großer Leidenschaft beruflich nutzen. Seit 2008 wohne und arbeite ich im charmanten Vordertaunus – wo ich 7 Jahre lang richtig gerne Gemeindepfarrer war, bevor mich die Lust am (noch) kreativeren Arbeiten dann doch verführt hat, in die Öffentlichkeitsarbeit zu gehen. Meine Frau Miriam und unsere beiden Kinder können sich, zum Glück, genauso für Geschichten begeistern wie ich. Neben den großen und kurzen Geschichten schreibe ich gerne Sachbücher, die das „Schwere leicht sagen“, also komplexe Themen auf unterhaltsame Weise vermitteln. Und natürlich genieße ich es besonders, Theologisch-Tiefgründiges so zu erläutern, dass man darüber gerne weiter nachdenkt. Ein echtes Vergnügen!