P, 2024. 03. 15. - Szo, 2024. 03. 16. Christus Centrum Troisdorf, Troisdorf

Songwriter Camp

mit Lothar Kosse, Koenige & Priester und Simon Kosse

„Singt dem Herrn ein neues Lied, singt dem HERRN, alle Welt“ (Psalm 96)
Genau das wollen wir beim Songwriter-Camp tun.
Wir glauben daran, dass es sich lohnt, gemeinsam an neuen Worship- Songs zu arbeiten, ein neues Lied anzustimmen und Gott mit neuen Worten und Melodien anzubeten. Vielleicht hast du eine Leidenschaft für Texte, aber du weißt noch nicht, wie daraus ein fertiger Song werden kann? Vielleicht trägst du eine Melodie in deinem Herzen, aber suchst noch nach den richtigen Worten? Genau da wollen wir mit dir weitermachen. Wir setzen uns zusammen und erzählen, wie wir auf neue Ideen kommen und wollen gemeinsam mit dir praktisch arbeiten.
Wir freuen uns auf dich!

Jegyek

Teilnahme (inkl. Snacks und Getränke)

50,00 EUR (tartalmazza az elővételi díjakat)

Értékesítés vége: 2024. 03. 15.




Informationen zu Versand und Zahlung

P, 2024. 03. 15.
Kezdés: 19:00
Ende: Szo, 2024. 03. 16. , 22:00

Christus Centrum Troisdorf
Fröbelstr. 3
DE-53842 Troisdorf

Christus Centrum Troisdorf
Fröbelstr. 3
DE-53842 Troisdorf

         

Freitag: 19 Uhr - 22 Uhr
Wir richten uns gemeinsam in einer kleinen Worship Zeit auf Gott aus. Danach gibt es einen intensiven Input von Lothar Kosse über das Thema „Songwriting“. Im Anschluss können wir im Fröbel Café bei Snacks und Getränken gemeinsam connecten und austauschen.

Samstag 10 Uhr - 22 Uhr
Wir starten den Tag mit einer kleinen Worship Zeit & einem kleinen Input. Danach werden wir praktisch und starten mit der gemeinsamen Songwriting Session. Dabei gehen wir in kleinere Gruppen und lassen unsere Kreativität fließen. Am Abend kommen wir zusammen und präsentieren unsere Songs / Song Snippets bei einer gemütlichen Runde der Gruppe!

Das Mittagessen und das Abendessen ist nicht im Preis inbegriffen. Es gibt verschiedene Restaurants in der Nähe, so dass man sich was bestellen kann oder man bringt sich einfach was mit. Für Snacks, Getränke und guten Kaffee ist gesorgt.

Es kann auf dem Parkplatz oder anliegenden Straßen neben der Gemeinde geparkt werden.

Lothar Kosse, Simon Kosse (Das Fundament), Jonathan, Florence & Thomas Enns (Koenige & Priester)

Übernachtungen müssen selbst organisiert werden und sind im Preis nicht inbegriffen.

Lothar Kosse

Lothar Kosse – ein Musiker mit Vision, ein leidenschaftlicher Künstler und Songwriter. Seine griffigen Texte finden Worte und Bilder für Sichtbares und Unsichtbares und schon viele Jahre lang prägen seine die christliche Musikkultur. Kosses Musik ist manchmal kraftvoll, manchmal zart und zugleich der klangvolle Ausdruck einen authentisches Künstlers, der mit wachen Augen durch diese Welt geht. Sein Gitarrenspiel und sein Gesang sind voller Leidenschaft und mit seiner exzellenten Band schafft er es in seinen Konzerten immer wieder Momente zu schaffen, an denen das Herz leicht wird und die Seele aufatmet.



Koenige & Priester

Seit 2007 sind die KOENIGE & PRIESTER fester Bestandteil der überkonfessionellen B.A.S.E.-Jugendarbeit, zu denen regelmäßig Hunderte Jugendliche in großen Event-Locations, wie dem Kölner E-Werk, zusammenkommen. Obwohl die Idee für den Bandnamen erst 2015, während der Produktion des gleichnamigen Debütalbums, kam, schaut die Band auf viele Jahre Entstehungsgeschichte zurück, denn die drei Hauptakteure Florence Joy, Thomas Enns und dessen Bruder Jonathan sind in der Musikbranche keine Unbekannten. Neben den drei Musikern der sechsköpfigen Band sind sie es vor allem, die mit Herzblut und Leidenschaft, sowie ihren unverwechselbaren Stimmen, dieser Band ihr Profil geben.



Das Fundament

Simon Kosse alias „Das Fundament“ ist ein Rapper, Songwriter und Produzent. Mit 14 Jahren entdeckte er seine Leidenschaft für deutschen HipHop und veröffentlichte 2015 die „Alles Klar“-EP.
Das Fundament hat seinen eigenen Sound, der vielfach durch Jazz, RnB und Soul der 70er und 80er Jahre inspiriert ist.
In seiner Musik geht es um Bergspitzen und Jammertäler, Badeplätze und Stromschnellen, Freude und Leid. Er will seine Zuhörer an einen Platz mitnehmen, von dem aus der Blick auf das große Ganze möglich wird. Es ist die Sehnsucht nach echtem Leben, nach Gott und die Liebe zur Kunst, die ihn antreiben. Neben der Musik arbeitet er als freier Journalist u.a. für den WDR.